Papa-Kind-Tag 2012
„Papa, ich brauche dich ...“ mit diesem Lied begrüßten die Kinder ihre Papas beim Papa-Kind-Tag. Danach führten sie sie zu ihren Lieblingsplätzen in den verschiedenen Gruppen und im Garten. Es wurden Brettspiele gespielt, Kickerturniere ausgetragen, gemalt und gebaut. Lediglich die Puppenwohnungen waren ziemlich verwaist. Manche Papas testeten auf einem Fragebogen ihr Wissen über das eigene Kind. Im Garten hatten einige Väter viel Spaß daran mit dem Wasser der Matschbahn den Sandkasten zu fluten und die Kinder anderer Leute nass zu spritzen. Fazit eines Papas: „Das ist so eine Gaudi. Da möchte ich am liebsten selbst nochmal Kind sein!“
Zwischenzeitlich gab es an diesem heißen Tag für die Kinder Eis und für die Papas Eiskaffee zur Stärkung.
Nach einer gemeinsamen kurzen Lagebesprechung zu unseren angekündigten „Bauvorhaben“ teilten sich die Väter in Arbeitsgruppen ein. Die einen schleppten Steine für den Barfußpfad, legten diese aus und befüllten die Felder mit Naturmaterialien. Die anderen tüftelten lange herum um aus den langen Kunststoffrohren und -winkeln eine Riesenkugelbahn zu bauen. Ein schwieriges Unterfangen – schließlich musste das Gefälle stimmen und die Kurven durften nicht zu eng sein – das am Ende erfolgreich war.
Am Abend kamen die Mamas und Geschwister mit großen Picknickkörben voll Brotzeit angerückt und bestaunten die Bauwerke und die Matsch verschmierten Kinder. Alle zusammen genossen das gemütliche Beisammensein in unserem Kinder“bier“garten.

Papa-Kind-Tag 2012

papa-kind-tag„Papa, ich brauche dich ...“ mit diesem Lied begrüßten die Kinder ihre Papas beim Papa-Kind-Tag. Danach führten sie sie zu ihren Lieblingsplätzen in den verschiedenen Gruppen und im Garten. Es wurden Brettspiele gespielt, Kickerturniere ausgetragen, gemalt und gebaut. Lediglich die Puppenwohnungen waren ziemlich verwaist. Manche Papas testeten auf einem Fragebogen ihr Wissen über das eigene Kind. Im Garten hatten einige Väter viel Spaß daran mit dem Wasser der Matschbahn den Sandkasten zu fluten und die Kinder anderer Leute nass zu spritzen. Fazit eines Papas: „Das ist so eine Gaudi. Da möchte ich am liebsten selbst nochmal Kind sein!“

Weiterlesen ...

Zahnpflege- und Ernährungswoche

zahnaerztin_2012Passend zum Beginn der Fastenzeit führten wir dieses Jahr wieder unsere „Zahnpflege- und Ernährungswoche“ durch. In den drei Gruppen wurden zum Thema Geschichten erzählt, Lieder gesungen, Collagen geklebt und Speisen für ein gaaaaanz gesundes Buffet zubereitet.
Ein besonderer Höhepunkt war wieder der Besuch der Zahnärztin Frau Dr. Brunner, die zusammen mit Seelöwin Goldie den Kindern die Geschichte von „Willi Backenzahn“ erzählte. In einem kleinen Rollenspiel (Zähne, Bakterien, Zahnputzer wurden dargestellt) wurde die Bedeutsamkeit der Zahnpflege nochmals besonders anschaulich hervorgehoben.
Anschließend durften die Kinder in Kleingruppen mit Frau Dr. Brunner das richtige Zähneputzen üben. Selbst unsere jüngsten Kinder machten begeistert mit und wissen nun über „Kreise malen, schrubben und wischen“ bestens Bescheid.

Fasching 2012

faschingDieses Jahr hatte sich jede Gruppe ein anderes Faschingsthema ausgesucht: Die Marienkäfer befassten sich mit dem Thema „Bauernhof“, die Enten erfuhren Interessantes aus „aller Herren Länder“ und die Raben wechselten zwischen „Eis und Heiß“ (Eismeer/Strand) hin und her.

So starteten wir gut vorbereitet in unser Faschingsfest bei dem es wieder tolle Kostüme und interessante Masken zu bestaunen gab. Nach dem gegenseitigen Begutachten in den Gruppen trafen sich alle in der Turnhalle und stellten sich zum Lied „Fasching ist heute“ vor. Anschließend tanzten die Kinder zu flotter Musik, versuchten ihr Glück bei verschiedenen Geschicklichkeitsspielen und stärkten sich am reichhaltig bestückten Buffet. Vielen Dank hierfür an die Eltern!

Weiterlesen ...

Schäfflertanz am Kindergarten am Freitag, 20. Januar 2012

schaefflertanz"Aber heut is' kalt, aber heut is' kalt ..." - zu dieser Weise drehen sich die Schäffler-Figuren auf dem Münchner Rathaus-Turm. Bei uns war's auch kalt und wir mussten lange auf die Schäffler warten weil sich deren vorangehende Auftritte verzögert hatten. Als sie uns zu den flotten Klängen der Kirchheimer Musikkapelle dann aber ihre traditionellen Tänze zeigten, waren die Kinder hellauf begeistert, klatschten und wippten dazu. Die Kasperl machten ihre Späße und malten den Kindern die Nasen rot. Einige kleine Angsthasen versteckten sich hinter den Erziehern, trauten sich aber mutig hervor als Bonbons verteilt wurden.

Wir bedankten uns bei der Schäfflerzunft Kirchheim und den Musikern mit einer Breze für den gelungenen Auftritt. Schön, dass sich alle 7 Jahre motivierte Menschen finden, die diese alte Tradition aufrecht erhalten und sie den Kindern vermitteln!

Öffnung Weihnachtsfenster 18. Dezember 2011

adventsfenster2011Auch in diesem Jahr haben wir für den Heimstettner Adventskalender zum Spazierengehen ein „Weihnachtsfenster“ vorbereitet.

Das Fenster wurde in Anlehnung an das Klang-Spiel der „Allerkleinsten Weihnachtsbaum“  gestaltet, das die Kinder bei der Eröffnung vorspielten. Alle Kinder durften dabei entweder eine Figur spielen, oder das Spiel durch den Einsatz von Instrumenten begleiten. Passend zum Inhalt der Geschichte schneite es zwischendurch dicke Schneeflocken.

Im Anschluss wurde unsere „Tanne“ im Garten mit Gaben für die Tiere geschmückt. In schöner winterlicher Stimmung gab es zum Abschluss noch selbst mitgebrachte Plätzchen und Punsch bzw. Glühwein im schönen, verschneiten Kindergarten-Garten.

schneeflocken2011

Schulengel

Starten Sie Ihren nächsten Online-Einkauf über unseren u.a. Link bei Schulengel

schulengel_logo

und der Verkaufs-Shop spendet "nebenbei" für unseren Kindergarten. DANKE!