Corona schränkt natürlich unser Betätigungsfeld stark ein, es gibt keine Feste und Aktionen, die wir gestalten und bei denen wir tatkräftig mithelfen können. Aber untätig sind wir nicht. Wir haben im Herbst ein Konzept für die Briefwahl des Elternbeirates erarbeitet und die Wahl durchgeführt.

Wir sind von Seiten der Trägerschaft und der Leitung eng eingebunden wenn es um die konkrete Ausgestaltung von Coronaregeln geht.

Wir betreuen diese Webseite und halten sie aktuell mit Informationen zum Kindergarten, den Corona-Regelungen etc..

Anmeldeverfahren
 
Über das von der Gemeinde Kirchheim eingerichtete Online-Portal „Kita-Planer“ kann ein Betreuungsplatz direkt im Internet von den Eltern angefragt werden. Es vernetzt Verwaltung, Betreuungseinrichtungen und Familien. Die Eltern können sich über die bestehenden Angebote  und deren Konzeptionen informieren. Über ein Onlineformular melden sie ihre Betreuungswünsche direkt bei den präferierten Einrichtungen an. Diese wiederum arbeiten mit kombinierten Wartelisten, die Mehrfachanmeldungen berücksichtigen. Zusagen für das neue Kindergartenjahr werden üblicherweise  im Mai vergeben.

Vor der Aufnahme in den Kindergarten findet im Kindergarten ein Aufnahmegespräch bzw. ein Infoabend statt. Die Eltern erhalten eine Checkliste für den Start in das Kindergartenjahr und können einen Schnuppertag für ihr Kind vereinbaren.

Mit dem Abschluss des Bildungs- und Betreuungsvertrages wird die Aufnahme in den Kindergarten rechtskräftig.

 

Herzlich Willkommen im Kindergarten St. Elisabeth!


Aktuelles:

Informationen zu Coronaregelungen im Landkreis sind auf der Webseite des Landkreises zu finden.

Für Kitas im Landkreis München gelten in der Woche vom 12.04.2021 bis einschließlich 18.04.2021 folgende Regelungen: eingeschränkter Regelbetrieb; die Betreuung aller Kinder in festen Gruppen ist möglich.


Endlich ist es soweit:

ab dem 22. Februar 21 dürfen bei einem 7-Tage- Inzidenzwert unter 100 wieder alle Kinder den Kindergarten besuchen.

Wir gehen zum sogenannten „Eingeschränkten Regelbetrieb“ über. Das heißt: es gelten weiterhin die bekannten Hygiene- und Abstandsregeln.

Die Gruppen sollen sich nicht mischen.

Aus personellen Gründen können wir dies im Frühdienst aber leider nicht leisten. Wir weisen Sie also darauf hin, dass Ihr Kind dort auf Kinder aus anderen Gruppen treffen wird. Wir werden uns bemühen die Kinder soweit wie möglich räumlich etwas zu trennen, dies klappt aber nur wenn nicht zu viele Kinder den Frühdienst in Anspruch nehmen. Daher unsere eindringliche Bitte: Geben Sie Ihr Kind wirklich nur dann im Frühdienst ab wenn es beruflich unumgänglich ist.

Das Mittagessen musste für die kommende Woche bereits bestellt werden. Bitte geben Sie Ihrem Kind – falls es nicht zur Notbetreuung angemeldet war - eine zweite Brotzeit mit. Ab dem 1. März kann es dann wieder am Mittagessen teilnehmen.

Sollte Ihr Kind noch länger zu Hause bleiben, bitte ich um eine kurze Nachricht./p>

Hinsichtlich des Gesundheitszustandes der Kinder gelten die Regelungen des Bayerischen Ministerium für Familie, Arbeit und Soziales.

Kinder mit einem reduzierten Allgemeinzustand oder Kinder, die aktuell in Quarantäne sind oder die in den letzten 14 Tagen Kontakt zu einer mit COVID-19 infizierten Person hatten, dürfen die Kita nicht besuchen.

Sollte im Landkreis die 7-Tages-Inzidenz von 100 überschritten werden, müssen wir wieder zur Notbetreuung wie in den vergangenen Wochen übergehen.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien weiterhin alles Gute, viel Gesundheit und eine schnellstmögliche Rückkehr zu den altgewohnten Freiheiten. Wir freuen uns auf die Kinder.


Der Kindergarten stellt sich vor

Statt einem Tag-der-offenen-Tür, den wir heuer natürlich nicht stattfinden lassen können, finden Sie hier zwei Filme, mit denen wir Ihnen einen Einblick in unsere Einrichtung geben wollen:

  • Video 1 zeigt unser Leitbild, unser Arbeiten und gibt einen Überblick über den Alltag der Kinder in den Räumen des Kindergartens
  • Video 2 zeigt die drei Gruppenräume

Weitere Informationen (z.B. zu Schließtagen, Terminen etc) finden sich auf dieser Webseite.


Wir betreuen im Kindergarten Kinder in 3 getrennten Gruppen.

Die Bringzeit wurde bis 9.00 Uhr ausgeweitet.

Der erhöhte Personalbedarf für die feste Gruppenzuteilung reduziert die Öffnungszeiten:
Mo – Do: 7.30 Uhr – 15.30 Uhr
Freitag: 7.30 Uhr – 15.00 Uhr


Hygiene und Abstand:

Selbstverständlich achten wir auch weiterhin auf die bekannten Hygienemaßnahmen. Sie schützen die Kinder, das Personal und alle Familien!

  • Tragen Sie beim Bringen/Abholen der Kinder einen Mund-Nasen-Schutz.
  • Wahren Sie den Sicherheitsabstand zum Personal bzw. zu anderen Kindern.
  • Waschen Sie sich vor dem Betreten der Garderobenbereiche in der Besuchertoilette oder im Behinderten-WC ausgiebig mit Seife die Hände bzw. nutzen Sie sie angebrachten Desinfektionsmöglichkeiten.
  • Lassen Sie Ihrem Kind vor Betreten der Gruppe ebenfalls gründlich die Hände waschen.
  • Halten Sie sich bitte so kurz wie möglich in unserer Einrichtung auf.
  • Betreten Sie nicht den Gruppenraum oder andere Räumlichkeiten.
  • Wir hatten bereits angekündigt kontaktlose Fieberthermometer einzusetzen. Diese werden wir nur im akuten Verdachtsfall anwenden falls sich im Lauf des Kindergartentages Krankheitssymptome bei Ihrem Kind zeigen.
  • Der Vorkurs Deutsch entfällt bis auf weiteres.
  • Kiddy Music entfällt bis auf weiteres.
  • Das Personal trägt ganztägig Mund-Nasen-Schutz.
  • Bei der Essensausgabe trägt das Personal Handschuhe.


Das Bayerische Familienministerium stellt auf seiner Webseite zahlreiche allgemeine Informationen zum Coronavirus zur Verfügung, aber auch konkrete Informationen u.a. zu finanziellen Hilfen für Familien, und Kontakte für Beratung und Information in Krisenzeiten.


Unser Kindergarten

Der Kindergarten St. Elisabeth in Kirchheim-Heimstetten bei München wurde 1985 gegründet. Im Herbst 2017 zog der Kindergarten aus seiner ursprünglichen Anlage an der Graf-Andechs-Straße in das Haus am Sportpark um.

In unserem Kindergarten stehen die Bedürfnisse und Rechte der Kinder im Mittelpunkt. Wir geben ihnen in einer Stammgruppe durch liebevolle, feste Bezugspersonen Sicherheit und Geborgenheit. Um sie in ihrer Selbständigkeit und Entscheidungsfreude zu unterstützen, bieten wir im Wochenablauf einzelne, gezielte Aktionen an, aus denen die Kinder individuell (und in Absprache mit den Betreuerinnen) wählen können.

Da Kinder ein großes Bedürfnis nach Bewegung an der frischen Luft haben, ist das freie Spiel im Garten ein fester Bestandteil des Tagesablaufs. (Achtung: Wir gehen wirklich bei jedem Wetter raus!) Auch durch verschiedene Angebote im Wochenablauf, wie z.B. im Bewegungsraum oder jeden Mittwoch (Natur- und Umwelttag) im Erkundungsgang, wird dem kindlichen Bewegungsdrang Rechnung getragen.

Unserem pädagogischen Handeln liegt die Ganzheitlichkeit zugrunde. Wir wollen Körper, Geist und Seele (Kopf, Herz, Hand) gleichermaßen ansprechen. Wir arbeiten mit den Stärken des Kindes und unterstützen es in seiner Weiterentwicklung; und natürlich fördern wir die Kinder in allen elementaren Bildungsbereichen und bereiten sie auf die Schule vor.

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kindergarten St. Elisabeth
Am Sportpark 2b
85551 Kirchheim-Heimstetten

Hierzu einige Bilder, die für sich sprechen:

 

Ausflug zur Wolfmühle

Am Donnerstag, 18.06., starteten wir erwartungsvoll zu unserem Kindergartenausflug. Zwei Busse brachten uns sicher zur Wolfmühle in Forstinning. Im schönen Garten machten wir es uns bequem und packten gleich unsere Brotzeit aus. Von einer Gänseschar wurden wir dabei neugierig beäugt.

Anschließend führte uns der nette Müller Andreas Löffl gruppenweise durch die Mühle. Er zeigte uns verschiedene Kornarten und erklärte uns die Funktion der laufenden Maschinen. Die arbeiteten sehr laut und wir hörten deshalb besonders aufmerksam zu. Immer wieder durften die Kinder auch fühlen: Körner, Schrot, Mehl. Farblich sahen wir schon bald selbst wie kleine Müller aus. Der Lastenaufzug brachte jeweils einige Kinder wieder zurück zum Erdgeschoss.

Im Garten hatten wir ausreichend Zeit alte Gerätschaften zu besichtigen, die Tiere zu beobachten, zu schaukeln, zu klettern, uns auszutoben. Viele Kinder quetschten sich aus Hafer eine kleine Portion Haferflocken. Gefüllt mit vielen neuen Eindrücken traten wir nach einer zweiten Brotzeit den Heimweg an.

Schulengel

Starten Sie Ihren nächsten Online-Einkauf über unseren u.a. Link bei Schulengel

schulengel_logo

und der Verkaufs-Shop spendet "nebenbei" für unseren Kindergarten. DANKE!